Mercedes-Benz Tourismo World Premiere

Kunde: Mercedes-Benz Buses
Venue: Halle 5 der Brussels Expo, Belgien
Datum: June 2017

Der Tanz der Giganten – die spektakuläre Buspräsentation für Mercedes-Benz

Live Events

Das Projekt

Internationale Pressevertreter und 2.500 ausgewählte Gäste aus 29 Ländern reisten nach Brüssel, um eine doppelte Weltpremiere zu erleben: Die internationale Markteinführung des neuen Mercedes-Benz Tourismo in der Art-Déco-Palais-Halle 5 der Brüsseler Expo sowie die erste dynamische Indoor-Busfahrshow der Welt.

Branche: Automobil

Wir lieferten: Event Design und Technische Umsetzung

Kundenwunsch

Nach knapp 20 Jahren wurde der Tourismo völlig neu aufgesetzt, daher galt es, die Erwartungen von Mercedes-Benz zu übertreffen und dem Publikum eine unvergessliche Experience zu bieten. Unser Ziel war es, einen Wow-Faktor zu liefern und eine völlig neue Dimension der Produktinszenierung in einem authentischen Markenumfeld zu kreieren.

Lösung

Als Generalunternehmer lieferten wir die produktionstechnische Umsetzung und in enger Zusammenarbeit mit epicto das kreative Konzept für die LED-Technik, die Beleuchtung, das Rigging, die Beschallung, den Bühnen- und Setbau sowie die Planung und Produktionsleitung vor Ort. Um einen echten Wow-Effekt zu erzeugen, schufen wir die Illusion von fahrenden Bussen auf den schönsten Landstraßen Europas, auf der Autobahn oder in der Stadt mittels Bewegtbildprojektionen, während die Busse auf der Bühne jedoch stillstanden.

So entstand ein einzigartiges dreidimensionales Markenerlebnis, bei dem virtuelle Welten und Realität zu einer fast lebensechten Kulisse verschmolzen.

Dieser „Tanz der Giganten“ erforderte höchste Konzentration und Präzision der drei Fahrer, die die Choreographie zentimetergenau ausführten – und die Busse perfekt in den digitalen Projektionen platzierten.

Wir sind stolz darauf, in der Kategorie Brand Activation mit dem bekannten FAMAB-Award in Bronze ausgezeichnet worden zu sein.

Tech Specs

Floor Projection

Für das Konzept kombinierten wir eine 40 x 8 m große mobile Leinwand mit einer Bodenprojektion auf 1.200 m2, die durch 28 Hochleistungsprojektoren realisiert wurde. So entstanden realistische Verkehrssituationen, in denen die 14 m langen und bis zu 24 t schweren Fahrzeuge ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen konnten.